Historie

Die “Fürstenberger Hoppeditze“  bestehen seit 1998 und sind seit dem Kongress des Bundes Westfälischer Karneval im Jahr 2000 im Heimatort der Gruppe, Fürstenberg, einem Ortsteil der Stadt Bad Wünnenberg im Paderborner Land, auch über die Grenzen Fürstenbergs hinaus „in Sachen karnevalistischer Stimmungsmusik  tätig“ geworden. Im Jahr 1998 traten Ulla Fischer, Ingeborg Vorspohl, Michaele Günter, Jutta Schmidt-Ebbers, Miriam Clausmeyer, Wolfgang Drolshagen und Uwe Feddermann erstmals beim Gala-Abend des FCC auf. Im Jahr darauf stieß Winfried Schweins zur Gruppe. In der Folge waren die “Hoppeditze” mehrfach Gast in der WDR-Fernsehgala “Westfalen haut auf die Pauke” oder aber bei der Auftaktsendung des WDR-Hörfunks am 11. im 11. “Immer wieder neue Lieder”. Darüberhinaus sind die “Hoppeditze” auf zahlreichen Karnevalsveranstaltungen in Westfalen, aber auch im Rheinland, aufgetreten und waren dabei stets ein Garant für beste Stimmung. Im Jahr 2001 mußte Miriam Clausmeyer die “Hoppeditze” aus beruflichen Gründen verlassen. Den verbliebenen Gruppenmitgliedern gelang in der Folgezeit bei insgesamt 4 Teilnahmen am Schlagerwettbewerb des Bundes Westfälischer Karneval (BWK) jeweils der Sprung aufs Treppchen. Nach zwei 2. Plätzen in den Jahren 2003 und 2004 sowie dem 3. Platz im Jahr 2006  (erstmals ohne den ebenfalls aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen Winfried Schweins )  langte es im Jahr 2007 zum ganz großen Wurf mit dem Sieg im Gesangswettstreit des BWK.

Der Titel der Westfalensieger „Rot und Weiß“ richtet sich an alle westfälischen Karnevalisten und die unzähligen Vereine und Gesellschaften, die unter dem rot-weißen Emblem des BWK, dem westfälischen Schimmel auf roten Grund, vereint sind.

Der Titel ist auch auf der CD der „Hoppeditze“ mit dem Titel „Sieben auf einen Streich“ zu hören.

2009 trat erstmals Stella Schäfers mit den Hoppeditzen und dem Lied “Papa, darf  ich mit zur Schützenhalle geh´n” auf.

Bei weiteren Teilnahmen am Schlagerwettbewerb des BWK konnten sich die “Hoppeditze” auch in den Jahren 2008 und 2010 weit vorne platzieren.

2011 gelang dann der 2. Sieg im Musikwettbewerb des BWK mit dem Titel „Die Nummer 1“. Der Siegerpokal würde beim Kongress des BWK in Ahlen überreicht. Auch die erstmalige Teilnahme am WDR-Jeckduell und die überwältigende Unterstützung beim Voting waren ein Highlight in der Geschichte der „Hoppeditze“.

2013 beendet mit Ingeborg Vorspohl ein Urgestein der Gruppe ihre musikalische Karriere bei den“ Hoppeditzen“.

Der aktuellen Gruppe gelingt im Jahr 2014 zum 3. Mal der Sprung auf den musikalischen Gipfel in Westfalen. „So feiern Westfalen“ heißt nicht nur der Siegertitel des BWK-Musikwettbewerb 2014, sondern auch die aktuelle CD der“ Fürstenberger Hoppeditze“ mit Karnevalsmusik zum Feiern und Schunkeln.

Die Sänger der „Hoppeditze“ sind sämtlich Aktive des Fürstenberger Carnevals Clubs (FCC), einer ca. 700 Mitglieder starken Karnevalsgesellschaft aus dem schönen Ostwestfalen.

September 2000 BWK-Kongress in Fürstenberg. Erstes Ausrufezeichen mit dem „Westfalen-Medley“
26.01.2001 Erster Auftritt in der WDR-Fernseh-Gala „Alles unter einer Kappe“ – „Westfalen haut auf die Pauke”
2001/2002 Erster auswärtiger Auftritt in Nieheim
2002 Beginn der Zusammenarbeit mit Gerhard Grote und der Fa. Sunny-Music
2002/2003 Karnevalsauftritt in Münster-Gievenbeck
2003 Erste Teilnahme am Schlagerwettbewerb des BWK / 2. Platz 
20.09.2003 Auftritt und Ehrung beim Kongress des BWK in Rheda-Wiedenbrück
Herbst 2003 Die 1. CD „Voll krass“ der Hoppeditze erscheint
11.11.2003 Auftritt in der WDR 4-Hörfunksendung „Immer wieder neue Lieder“ im Funkhaus in Köln
30.01.2004 WDR-Sendung „Westfalen haut auf die Pauke“ in der Halle Münsterland in Münster
2003/2004 Auftritte in Scharmede und Boke
2004 Erneute Teilnahme am Schlagerwettbewerb des BWK / 2. Platz
18.09.2004 Auftritt und Ehrung beim Kongress des BWK in Ahlen
2004/2005 Die Hoppeditze sind auf dem Karnevals-Sampler des KV “3 Hasen” Paderborn „Hinein in die 6. Jahreszeit“ mit dem Titel „Die Nummer 1“ vertreten.
Auftritte u.a. in Scharmede, Elsen, Nieheim und Bad Driburg
03.02.2006 WDR-Sendung „Westfalen haut auf die Pauke“ in Münster
2005/2006 Auftritte u.a. in Münster (KG Bremer Platz), Essentho, Altenbeken und Boke.
2006 Teilnahme am Schlagerwettbewerb des BWK / 3. Platz 
23.09.2006 Auftritt und Ehrung auf dem BWK-Kongress in Emsdetten
November 2006 Die CD „Sieben auf einen Streich“ der Hoppeditze erscheint
12.11.2006 Auftritt beim Jubiläum “175 Jahre KV Eintracht Delbrück”
2006/2007 Auftritte u.a. in Münster (KG Bremer Platz), Scharmede, Essentho, Düsseldorf (KG Grün-Weiß Vollmerswerth), Altenbeken und Boke
2007 4. Teilnahme am BWK-Schlagerwettbewerb / Sieg mit „Rot und Weiß“
30.09.2007 Siegerehrung beim BWK-Kongress in Delbrück
17.11.2007 Auftritt bei der Sessionseröffnung des BA Münsterscher Karneval auf dem Prinzipalmarkt in Münster
18.01.2008 WDR-Sendung „Westfalen haut auf die Pauke“ in Münster
2007 / 2008 Auftritte u.a. in Münster (KG Schloßgeister), Essentho, Altenbeken, Heimatbühne Paderborn, Delbrück, Boke und Warstein
November 2008 Auftritte bei der Sessionseröffnung in Stukenbrock sowie bei “Best of 2008 in Bredelar
31.01.2009 Erster Auftritt von Stella Schäfers mit den Hoppeditzen beim 41. Großen Gala-Abend des FCC
Anfang 2009 Die CD mit den Titeln “Papa darf ich mit zur Schützenhalle geh’n” und “Wir sind alle doch nur Menschen” erscheint
11.02.2009 Auftritt bei der Karnevalsgala “Närrischer Landtag” im Landtag NRW in Düsseldorf
2008/2009 Auftritte u. a. in Paderborn (Drei-Hasen-Gala), Essentho, Bevergern, Altenbeken(Kuhrausch), Bad Driburg und Boke
2009/2010 Auftritte u. a. in Thülen, Paderborn (Drei-Hasen-Gala), Essentho, Altenbeken und Boke
2010 Teilnahme am Schlagerwettbewerb des BWK 2010/ 4. Platz 
2011 Auftrittte u. a. Drei Hasen Gala Paderborn, Närrische Paderstadt, Essentho, Altenbeken, Boke, Weiberkarneval in Rösenbeck und Delbrück
 2011 2. Sieg im Schlagerwettbewerb des BWK mit “Die Nummer 1″
2011/2012 Auftritte u.a. in Münster(Sessionsauftakt), Menden, Paderborn, Essentho, Münster, Rheda-Wiedenbrück, Osnabrück, Altenbeken, Boke, Delbrück, Fürstenberg sowie Mitwirkung bei WHAP in Münster
Februar 2012 Teilnahme am WDR-Jeck-Duell mit “Die Nummer 1″ , Sieg in der Vorrunde und 6. Platz im Finale 
2012 Teilnahme am Schlagerwettbewerb des BWK / 3. Platz
2012/2013 Auftritte u.a. in Essentho, Osnabrück-Hellern, Boke und Delbrück
2013 Teilnahme am Musikwettbewerb des BWK / 2. und 3. Platz
2013/2014 Auftritte in u.a. Rheda-Wiedenbrück, Osnabrück und Boke
2014 3. Sieg im Musikwettbewerb des BWK mit „So feiern Westfalen“
18.10.2014 Siegerehrung in Delbrück
2014 Die aktuelle CD der Hoppeditze „So feiern Westfalen“ erscheint
2014  2. Teilnahme am WDR4-Jeck-Duell mit „So feiern Westfalen“;
4. Platz im großen Finale unter insgesamt 44 Teilnehmern
2014/2015 Auftritte u.a. in Münster, Essentho, Boke, Bad Wünnenberg und Fürstenberg
2015/2016 Auftritte  u.a. in Fürstenberg, Delbrück und Boke
2016/2017  Auftritte u.a. in Fürstenberg, Boke und Nordborchen